Sie sind hier:  > BKH Augsburg > Ambulante Angebote > Behandlungsspektrum > Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit

Sucht kommt zwar nicht von Suchen - Hilfe finden Sie trotzdem bei uns!

In unserer Fachambulanz für Alkohol- und Medikamentenabhängige (FAMe) behandeln wir Menschen im Anschluss an eine stationäre Entgiftung, aber auch zur Überbrückung der Zeit bis zur Aufnahme einer stationären Motivationstherapie, einer Rehabilitationsbehandlung in einer Fachklinik oder einer ambulanten Suchttherapie sowie Langzeitpatienten, die wiederholt einen Rückfall erlitten haben.

Wir unterstützen Sie mit folgenden Angeboten:

  • Abstinenztraining im Rahmen des „100-Tage-Programms“. Täglich von 9.00 bis 10.00 Uhr und von 15.00 bis 16.00 Uhr. An Wochenenden und Feiertagen von 10.00 bis 11.30 Uhr.
  • Psychiatrische und psychotherapeutische Behandlung, insbesondere wenn zusätzlich zu einer Abhängigkeitserkrankung noch weitere psychische Erkrankungen vorliegen.
  • Einzelberatung durch Fachpflegekräfte.
  • Besuch der Stabilisationsgruppe. Dies ist eine psychotherapeutische Gruppe mit dem Ziel der Stabilisierung und Vertiefung der Suchtmittelabstinenz.
  • Entspannungstraining.
  • Möglichkeit des Hausbesuchs zur Klärung der Situation im sozialen Lebensraum.
  • Krisenintervention (telefonisch oder im Rahmen der Hausbesuche).

Patienten können während unserer offenen Suchtsprechstunde jeden Dienstag (außer an Feiertagen) von 15.00 bis 16.00 Uhr in den Räumen der FAMe auch ohne Termin und vorherige Anmeldung Kontakt mit uns aufnehmen und sich über die Behandlungsmöglichkeiten informieren. Die einzige Voraussetzung ist die Gesundheitskarte.

Näheres zu unseren Angeboten können Sie hier unserem Flyer entnehmen.

Ihre Ansprechpartner:

Herr Dipl.-Psych. Ronald Kamm
Oberärztin Frau Dr. Susanne Hartmann
Herr Dipl.-Soz.päd. Matthias Mark

Kontakt:
Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr.
Telefon: 0821-4803 4310
Telefax: 0821-4803 4302