Pressemitteilungen

Weihnachtsbasar des BKH Memmingen erlöst 2400 Euro

Zum zweiten Mal nach 2017 hat die Kunsttherapie des Bezirkskrankenhauses (BKH) Memmingen Anfang Dezember 2018 einen Weihnachtsbasar auf Spendenbasis organisiert. Verkauft wurden im Foyer des Klinikums Bilder, Geschenke, Schmuck, Deko, Tonfiguren und vieles mehr. Stationäre und ambulante Patientinnen und Patienten hatten die Arbeiten im Oktober und November angefertigt. Einige von ihnen waren auch beim Verkauf mit tätig. Der stattliche Erlös des Spendenprojekts, das von den beiden Kunsttherapeutinnen Noemi Montes Curbelo und Svenja Grund organisiert und betreut wurde: 2400 Euro. Das Geld geht jeweils zur Hälfte an den Wünschewagen Allgäu sowie den Kinderschutzbund Memmingen. Anfang Januar fand die Scheckübergabe statt. Julia Haug aus dem Projektteam des Wünschewagens sowie Margareta Böckh als 1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes (und 2. Bürgermeisterin Memmingens) freuten sich gemeinsam mit Dr. Andreas Küthmann (Ärztlicher Direktor des BKH Memmingen) und den Initiatoren über den tollen Erfolg.