Vor dem Abstieg schützt manchmal nur der Ausstieg - wir helfen dabei!

In unserem Bereich behandeln wir erwachsene Patienten, die von illegalen Drogen abhängig sind.
Nach einer fundierten Diagnostik bei Aufnahme erfolgt eine qualifizierte, üblicherweise substitutionsgestützte Entgiftung. Das Ziel der Behandlung kann auch eine Entgiftung von Beigebrauch unter laufender Substitution oder die Neueinstellung einer Substitutionstherapie sein. Wir behandeln auch Abhängigkeiten und Folgestörungen, wie z. B. Psychosen, bei Konsum von so genannten neuartigen psychoaktiven Substanzen (NPS).
Neben einer intensiven ärztlichen Betreuung bieten wir auch pflegerische, psycho- und soziotherapeutische sowie psychoedukative Maßnahmen an, damit Sie das Ziel Ihrer Behandlung möglichst leicht erreichen können. 

In unserer teilstationär geführten Suchttagesklinik S1 können Sie tagsüber die Vorzüge eines intensiven und multiprofessionellen Behandlungssettings in Anspruch nehmen, während sie die restliche Zeit in ihrem gewohnten Umfeld verbringen. Für diese Behandlung muss eine ausreichende Stabilität sicher gestellt sein.
Die Aufnahme erfolgt in der Regel über die Koordinationsstelle, die Sie unter 0821-4803 3731 erreichen können. Sprechzeiten sind Montag, Mittwoch und Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Unsere geschützte Entgiftungsstation für Abhängigkeit von illegalen Substanzen S2 steht sowohl akut als auch nach Terminvereinbarung aufgenommenen Patienten zur Verfügung, bei denen eine schwere Intoxikation besteht oder die medizinisch einen sicheren äußeren Rahmen für die Behandlung benötigen.

Im Einzelfall kann nach Planung auf beiden Abteilungen auch eine Mutter mit Baby oder Kleinkind aufgenommen werden, wenn keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit besteht.

Nähere Informationen zu den einzelnen Stationen, dem Angebot und den Behandlungsschwerpunkten können Sie dem Stationsflyer entnehmen, den Sie hier herunterladen können.

Ihre Ansprechpartner: 

Suchttagesklinik S1
Oberarzt Gerhard Stecker
Roberto Will (Pflegedienstleitung)
Hubert Mayinger (Stationsleitung)

Geschützte Entgiftungsstation für Abhängigkeit von illegalen Substanzen S2
Oberarzt Gerhard Stecker 
Roberto Will (Pflegedienstleitung)
Stefan Rummelhagen (Stationsleitung)

Kontakt:

Suchttagesklinik S1
Telefon: 0821-4803 3700
Telefax: 0821-4803 3702
Koordinationsstelle: 0821-4803-3731

Geschützte Entgiftungsstation für Abhängigkeit von illegalen Substanzen S2
Telefon: 0821-4803 3750
Telefax: 0821-4803 3752