Sie sind hier:  > BKH Augsburg > Ambulante Angebote > Behandlungsspektrum > Drogenabhängigkeit

... wir helfen – bevor sie dir auch den Rest geben!

In unserer Fachambulanz für Drogenabhängige behandeln wir erwachsene, von illegalen Drogen abhängige Menschen, die einen Ausstieg aus dem Kreislauf ihrer Suchterkrankung suchen und für eine Veränderung bereit und motiviert sind. Für die Aufnahme der Behandlung ist lediglich die Krankenversicherungskarte oder ein Überweisungsschein notwendig. Schwerpunkt unserer Behandlung ist – nach einer sorgsamen Diagnostik – die Substitutionstherapie, also die Behandlung mit Drogenersatzstoffen.

Die substitutionsgestützte Behandlung der Drogenabhängigkeit ist eine erfolgreiche und vielfach bewährte Therapie. Sie ist in unserer Fachambulanz eingebettet in ein suchttherapeutisches Gesamtkonzept mit psychiatrischen, psychotherapeutischen sowie psychosozialen Behandlungsmaßnahmen, zu welchen auch regelmäßige Bezugspflegegespräche gehören. Betroffene können sich so körperlich, psychisch und sozial wieder stabilisieren. Mit den Mitarbeitern der Drogenhilfe Schwaben e. V. arbeiten wir dabei eng zusammen.

Zu unseren weiteren Angeboten zählen: Psychoedukationsgruppe, Abstinenztrainingsgruppe, Aktivitätengruppe, Entspannungsgruppe.

Aufgrund des großen Bedarfs an Substitutionsplätzen und unserem Anspruch, unseren Patienten buchstäblich nah zu sein, bieten wir neben unserer Ambulanz im Bezirkskrankenhaus Augsburg noch weitere Substitutionsplätze in unserer Außenstelle in der Augsburger Innenstadt an (Holbeinstraße 9).

Ihre Ansprechpartner:
Oberarzt Gerhard Stecker 
Roberto Will (Pflegedienstleitung)

Kontakt:
Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
Telefon BKH: 0821-4803 4400
Telefax BKH: 0821-4803 4402
Telefon Innenstadt: 0821-4803 4500
Telefax Innenstadt: 0821-4803 4502